Begegnung & Austausch

Neben einem vielfältigen Programm aus Theater, Tanz und Performance bietet das Festival auch Raum für produktives (und unproduktives) Miteinander. Wir wollen althergebrachte Konventionen des Zusammenseins hinterfragen und zu neuen Begegnungen anstiften. Gemeinsam mit dem Publikum schaffen wir Räume der Ruhe und Konzentration, der Diskussion und Befragung des Gesehenen; aber auch Situationen, in denen Formen des Widerstandes und der Kritik praktiziert werden. Und natürlich möchten wir zusammen feiern!

Vermittlung

Let’s meet!

Gemeinsamer Austausch über das Gesehene und Erlebte nehmen im Festival eine besondere Stellung ein. Deswegen bieten wir ein ebenso reichhaltiges wie abwechslungsreiches Programm an Vor- und Nachgesprächen zu verschiedenen Produktionen des Festivals an. Informationen zu den Vor- und Nachgesprächen finden Sie im Spielplan und auf den jeweiligen Stückseiten.

Wir werden zusammen mit unserem Publikum und den Künstler*innen spielerische Formen des Austauschs erproben und erleben, wie lustig und verbindend das Gespräch „danach“ sein kann. Bei gemeinsamen After-Show-Getränken kann hautnah mit den Künstler*innen und den anderen Zuschauer*innen diskutiert werden. Und in zwei Stadtspaziergängen eröffnen sich neue Perspektiven auf die Stücke – und auf die Stadt, in der sie gezeigt werden.

Stadtspaziergänge

Sonntag, 9.10., 15.00 – 17.00 Uhr
Stadtspaziergang mit stattReisen zum Thema „Wasser“ – im Anschluss zeigen wir Wasser Wasser von der Gruppe CIS und tasting water von Manasvini K. Eberl. 

Mittwoch, 12.10., 17.00 – 19.00 Uhr
Stadtspaziergang mit Martin Arz zur Erinnerungskultur der schwulen Szene in München – im Anschluss zeigen wir Innuendo von Lea Ralfs und Jan Geiger.

Mehr Informationen und Anmeldung zu den Stadtspaziergängen hier:

Stadtspaziergang „Wasser“

Stadtspaziergang „Schwule Geschichte München“



Bewegte Einführung

Freitag, 14.10., 17.45 Uhr

Bewegte Einführung zur Produktion Parotia mit Léonard Engel und Schau mer Mal / Theaterbüro München

Mehr Informationen und Anmeldung zur Bewegten Einführung hier

Workshops

Let’s do it!

Sonntag, 09.10., 11.00 – 14.30 Uhr

Subversive Maschen. Workshops zu Handarbeit und Widerstand

Mehr Informationen und Anmeldung hier



Samstag, 15.10., 15.00 – 17.00 Uhr

Gathering: Handle with Care.

Impuls und Workshop zu Ästhetiken der Teilhabe

Entfällt aus gesundheitlichen Gründen

Mehr Informationen hier

Diskussion

Let’s talk!

Freitag, 14.10., 10.00 – 13.00 Uhr

Neustart erforderlich? Die freien darstellenden Künste zwischen Krise und Transformation

Mehr Informationen und Anmeldung hier

Hinter den Kulissen

Auch hinter den Kulissen finden viele Begegnungen statt: 

FestivalFriends Besuche ermöglicht Künstler*innen aus anderen Städten, gemeinsam für fünf Tage das Festival zu besuchen. In Vorstellungsbesuchen und Practice Sharings können die Teilnehmer*innen des Besuchs künstlerische Praktiken und Ästhetiken kennenlernen. Hinzu kommen Einblicke in die Münchner Freie Szene durch Workshops und Besuche lokaler Kulturinitiativen.

Mehr Informationen hierzu unter www.festivalfriends.de/format/friends-besuche

Das Format 1:1 ist ein intimes Gesprächsangebot für die Künstler*innen des Festivals. In konzentrierten Gesprächen, die ohne Publikum und fern vom Festivaltreiben stattfinden, wird Raum gegeben, um über die präsentierte Arbeit zu sprechen. 90 Minuten lang wird das Gesehene geschützt und konzentriert diskutiert. Jeder Produktion wird dafür ein*e Expert*in aus München zur Seite gestellt. Ziel ist es, Gespräche zu ermöglichen, die für alle Seiten eine Bereicherung sind und einen Fokus legen auf die jeweils eigene künstlerische Entwicklung. Step away, take a distance and breath.