Lade Veranstaltungen

Criptonite

Pleasure

Late Night Variety Show

Alexandra Moskovchuk

„Come and join our night of pleasure!”, flüstert es verheißungsvoll aus den Türen des PATHOS. „Heute Nacht seid ihr eingeladen auf einen Trip für alle Sinne. In eine Welt jenseits der überkommenen Vorstellung, dass Vergnügen, Lust, Begehren und Genuss nur ohne Schmerzen, Erschöpfung, Unbehagen und Einschränkungen möglich sind.“ Also, nichts wie rein.

In ihrer Late Night Variety Show bringen Criptonite und ihre Mitstreiter*innen die Themen Behinderung und Begehren zusammen. Im Möglichkeitsraum der Unterwelt, wo Bacchus, Medusa, Vampire und weitere sexy verlorene Seelen die Schnittstelle von Schmerz, Genuss und Kink zelebrieren, erlebt das Publikum, wie Verlangen und Behinderung, Verführung, cat content, Abhängigkeit und pure Lust ineinander spielen.

Dauer: 75 Minuten

Kurzbiografien

Nina Mühlemann (she/her) gründete 2020 mit Edwin Ramirez das Projekt Criptonite, eine crip-queere Veranstaltungsreihe. Sie studierte Englische Literatur und verfasste am King’s College London eine Doktorarbeit auf den Gebieten Performance und Disability Studies. Vom Sommer 2018 bis Ende 2019 leitete sie zusammen mit dem Künstler Jeremy Wade die Future Clinic for Critical Care, ein soziokulturell animiertes Kunstprojekt mit Veranstaltungen in der Gessnerallee Zürich und dem Impulsfestival Wien, in dem es um Fürsorge und Care-Arbeit ging. Sie co-organisierte zudem das IntegrART Symposium 2019, ein Netzwerkprojekt des Migros-Kulturprozent, das Künstler*innen mit Behinderung unterstützt. Außerdem leitet sie das IntegrART Reflexionsformat 2021.

Edwin Ramirez (they/them, keine Pronomina) ist Performance Künstler*in und Stand-Up Comedian aus Zürich. Seit 2015 tritt Ramirez auf allen großen Comedybühnen der Deutschschweiz und im Schweizer Fernsehen auf. Zusammen mit Nina Mühlemann leitet Ramirez seit Beginn 2020 das Projekt Criptonite, eine crip-queere Veranstaltungsreihe. Vom Sommer 2018 bis Ende 2019 war Ramirez Teil der Future Clinic for Critical Care, ein soziokulturell animiertes Kunstprojekt mit Veranstaltungen in der Gessnerallee Zürich, in dem es um Fürsorge und Care-Arbeit ging. Im Oktober 2020 war Ramirez Teil des Stücks Star Magnolia am Theater Neumarkt.

Das Projekt wird gefördert von der Stadt Zürich und Migros Kulturprozent.